Kumpan Electric 1953 im Test (Bild: Kumpan-Electric)

Kumpan Electric 1953 im Test (Bild: Kumpan-Electric)

Verfügbare Farben (Bild: Kumpan-Electric)

Verfügbare Farben (Bild: Kumpan-Electric)

Kumpan Electric 1953-Testbericht

Wunderschöner, aber leider recht teurer Roller für eine Person

Update Juni 2016: Da der Kumpan-Elektroroller vergriffen ist, haben wir die Links zu einem nahezu gleichen E-Roller geändert. (Update Ende)

Von Kumpan-Electric kommt ein Roller, der vom Design her voll an die Fünfzigerjahre des vorigen Jahrhunderts angelehnt ist. Repliken und Retrodesigns aus dieser Zeit sind seit einigen Jahren wieder voll im Trend.

Kumpan ist eine Marke des deutschen Startups E-Bility, das 2010 gegründet wurde. Bundesweit erlangten die Kumpan Roller größere Bekanntheit, als Tchibo im Frühjahr 2015 die beiden Modelle 1953 und 1954 in seinen Filialen zum reduzierten Preis anbot.

Test-Grundlage: Einen dieser Roller hat sich ein Freier Mitarbeiter von uns damals bei Tchibo besorgt und diesen anschließend ausgiebig auf Herz und Nieren geprüft

amazon img2
zum Shop

Motorleistung und Leistungscharakteristik

Der Elektroroller bietet einen 2000 Watt-Motor, mit dem nach Angaben des Herstellers für 100 gefahrene Kilometer weniger als ein Euro Betriebskosten anfallen. Der Motor des „Kumpan Electric 1953“ ist wie bei den meisten Elektrorollen üblich direkt ins Rad, respektive die Radnabe, integriert. Der SXT Raptor 1200 kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Der 2000 Watt-Motor ermöglicht zudem einen Boost-Modus, in dem der Elektroroller kurzfristig mehr Leistung abrufen kann; dies ist vor allem bei Steigungen nützlich.

Zugelassen ist der Kumpan 1953 nur für eine Person, und das obwohl die maximale Zuladung knapp 120 Kilogramm beträgt. Wer zu zweit auf einem Kumpan Elektroroller fahren möchte, der muss zum größeren und teureren 1954er-Modell greifen.

Akku und Reichweite

Batterieseitig setzt Kumpan auf hochwertige Lithium-Ionen-Akkus. Diese sorgen dafür, dass das Gesamtgewicht relativ gering bleibt und die leeren Batteriezellen schnell wieder aufgeladen werden können. Mit einem optionalen Schnell-Ladegerät ist ein leerer Akku in knapp 2 Stunden wieder gefüllt. Mit dem Standardladegerät dauert es 4 Stunden.

Die Akkus werden in einer Art Baukastensystem betrieben. In der Grundausstattung verfügen die Kumpan Roller über jeweils einen Akku, der knapp 10 kg wiegt und für maximal 50 km reicht. Es lassen sich bis zu drei Akkus parallel einsetzen, womit die Reichweite auf fast 150 km gesteigert werden kann. Allerdings ist ein einzelner Akku mit knapp 1000 € nicht gerade günstig. Praktisch ist die Tatsache, dass man die Akkus einfach entnehmen kann und somit zum Beispiel auch in der Wohnung laden oder gegen eine bereits geladene Batterie tauschen kann. Der Roller kann aber auch im Stand mit eingebautem Akku wieder aufgeladen werden.

Laut Hersteller ist ein Akku für bis zu 1000 Ladezyklen ausgelegt, was bei normaler Nutzung für etwa 25.000 bis 30.000 km reicht. Aufgrund chemischer Alterungsprozesse kann aber auch ein Lithium-Ionen-Akku schon viel früher den Geist aufgeben.

Sonstige Ausstattung und Daten

Beim Kumpan-Roller werden sowohl vorne als auch hinten Scheibenbremsen verwendet. Zur weiteren Ausstattung zählen standardmäßig Weißwandreifen, man kann aber auch alternativ schwarze Reifen bestellen. Die Sitzbank ist in vier verschiedenen Farben erhältlich, der Kumpan selbst ist in ebenfalls vier Farbtönen verfügbar, und zwar in schwarz, weiß, schokoladenbraun und orange.

Praktisch ist ferner das offene Handschuhfach, in dem man kleinere Gegenstände wie Handschuhe verstauben kann. Außerdem lässt sich das Handy direkt an einem USB Port des Rollers laden.

Fazit: Guter Elektroroller mit einem Platz auf dem Treppchen

Rund 3.850 Euro sind laut Liste für den Kumpan Elektroroller fällig; das ist eine Menge Geld und unseres Erachtens etwas zu viel. Wer an dem schönen Design Gefallen gefunden hat, sollte entweder zum besser ausgestatteten Modell 1954L greifen (dieses kostet nur knapp 150 € mehr) oder auf Aktionen wie die von Tchibo warten. Auch bei Amazon-Händlern finden sich teilweise deutliche Preisnachlässe von 500 Euro oder mehr (Aber Vorsicht: Einige der schlechten Produktbewertungen dort beziehen sich auf das Vorgängermodell, das noch auf Bleisäureakkus setzte)

 

amazon img2
zum Shop

Noch einmal die wichtigsten Daten im Überblick:

  • 2.000 Watt-Motor
  • 50 km Reichweite (bis 150 km ausbaubar)
  • 45 km/h Höchstgeschwindigkeit
  • Nur für eine Person
  • Akku entnehmbar (Lithium-Ionen)

Ergänzende Ressourcen zu dem E-Roller:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Stimmen, durchschnittlich: 4,06 von 5)

Loading...